Rückblick auf die bisherigen Themen 2022

Nachdem es schon länger keinen Bericht gab, hier gleich zwei kurze Berichte zu den Themen der letzten Monate:

Kurzvortrag über Eiweiß und Kohlenhydrate

Am 19.01.2022 hat uns Stephanie als Ernährungsexpertin über Eiweiß und Kohlenhydrate informiert. In ihrem Kurzvortrag hat sie zunächst erklärt, wozu unser Körper diese Nährstoffe benötigt und in welchen Lebensmitteln besonders viel davon zu finden ist. Erstaunlicherweise gibt es Kombinationen, die besonders gut sind – bei Eiweiß liefert beispielsweise die Kombination aus Ei, Kartoffeln und Spinat eine besonders hohe biologische Wertigkeit.

Dann haben wir uns die Inhaltsangaben zu Protein-Fertigprodukten angeschaut und festgestellt, dass (beispielsweise bei einem Pudding) das normale Produkt weniger Zucker und Kalorien liefert als das vermeintlich „bessere“ Protein-Produkt. Als besonders gute Proteinquelle empfiehlt Stephanie die Aminosäure Tryptophan, da diese für viele Stoffwechselvorgänge benötigt wird (Proteinaufbau in Muskeln, Enzymbildung, Vorläufer für verschiedene Botenstoffe sowie Vitamin B3 usw.). In Molke, aber auch in Kürbis- oder Cashew-Kernen und Kakao ist relativ viel davon enthalten.

Auch beim Thema Kohlenhydrate gab es viele überraschende Erkenntnisse für uns, zum Thema Brot gab es eine lebhafte Diskussion, nachdem eine Teilnehmerin berichtet hatte, dass in normalem Brot oft Aromastoffe enthalten sind und sie wegen einer Allergie jetzt nur noch selbst gebackenes Brot verträgt. Als gute Kohlenhydrat-Lieferanten wurden Hafer und Gerste bzw. Graupen empfohlen.

Alles in allem war es ein spannender Abend mit vielen informativen Tipps …

Diskussion über „Grenzüberschreitendes Verhalten“

Am 16.03.2022 kam Julianes Vortrag über „Grenzüberschreitendes Verhalten“. Aufgrund ihrer Berufstätigkeit hatte sie in den letzten Jahren sehr viele Beispiele für (bewusste oder unbewusste) Grenzüberschreitungen angelegt und einige davon waren so erstaunlich, dass gleich Nachfragen aus der Teilnehmerrunde kamen, aus denen sich Diskussionen entwickelten, wie man auf so etwas reagiert oder wie man das verhindern könnte.

Durch die rege Teilnahme ging der Abend so schnell vorbei, dass Juliane mit ihrem Vortrag noch gar nicht fertig war. Daher haben wir die Terminplanung geändert, die „Kollegiale Beratung“ wurde vom April in den Mai verschoben, so dass Juliane am 20.04.2022 ihren spannenden Vortrag beenden konnte – natürlich auch hier wieder mit einer lebhaften Diskussion.

Insgesamt war auch dieser Vortrag ideal, um den eigenen beruflichen Horizont zu erweitern und Einblicke in andere Branchen zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.